Bild 1

Einem aufmerksamen Spaziergänger haben fünf Jungenten ihr Leben zu verdanken.

Langendamm (MH). Der Spaziergänger ging am Sonntagmittag im Bereich der alten Kläranlage in Langendamm entlang. Dort viel diesem vor dem Becken der alten Kläranlage ein Entenpärchen auf, welches immer auf und ab ging und mit Lauten auf sich aufmerksam machte. Der Spaziergänger konnte schnell „1 und 1“ zusammenzählen und schaute in das alte Klärbecken. Dort entdeckte dieser

im inneren Ring fünf Jungenten. Da diese augenscheinlich noch nicht flugfähig waren, informierte der Mann die Feuerwehr Langendamm.

Nur kurze Zeit später waren elf Langendammer Einsatzkräfte vor und erkundeten die Lage. Mit Leiter, Keschern und Wathosen begaben sie sich in das innere Becken und fischten die Enten aus ihrer ausweglosen Lage. Damit sich die Tiere erstmal erholen und reinigen konnten, wurde diese in einen Behälter mit Frischwasser gesetzt, um anschließend in sicherer Entfernung zur Kläranlage ausgesetzt zu werden.

Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Fotobeschreibung:
Bild_1: Mit Wathose und Kescher fischte man die jungen Enten aus dem Becken
Bild_2: Die fünf jungen Enten erholten sich erstmal im kühlen Wasser

Text & Foto 1+2: Marc Henkel, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nienburg/Weser
Foto 3: FFw Langendamm

Bild 1Bild 2Bild 3

Letzte Einsätze

Radlader in Vollbrand
Einsatzfoto Radlader in Vollbrand 27.07.2020 um 18:33 Uhr
weiterlesen
Fahrzeugbrand
Einsatzfoto Fahrzeugbrand 15.10.2019 um 02:10 Uhr
weiterlesen
Auslaufende Betriebsstoffe nach ...
26.09.2019 um 20:08 Uhr
weiterlesen

Termine

Keine Termine

Facebook